Jedes Jahr im November geht es bepackt mit Isomatte, warmen Decken und heißem Tee nach Regensburg in den Dom zur NACHT DER LICHTER

 

Nacht der Lichter 2017

Am frühen Abend des 24.Novembers 2017 machten sich über 50 Schülerinnen auf den Weg nach Regensburg zur Nacht der Lichter im Dom St. Peter.

Begleitet wurden sie von Sr. Brigitta, Herrn Dörner und Frau Schels. Bereits vor 19:00 Uhr strömten viele Hunderte vor allem jugendliche Besucher in das Gotteshaus, das sich zusehend füllte. So hieß es, sich möglichst schnell einen guten und schönen Platz für die Feier zu sichern. Diese begann pünktlich um 19:30 Uhr mit einem Grußwort der Bruderschaft aus Taizé. Die 90-minütige Feier ähnelte dann auch einem Gebet, wie es in Taizé abgehalten wird. Typische Elemente sind die sich mehrmals wiederholenden Gesänge, verschiedene Psalmen und Lesungen, Gebete und Fürbitten. Eine sieben Minuten dauernde Zeit der Stille leitete zum Höhepunkt der Feier über, dem persönlichen Gebet am Taizé-Kreuz, das vor den mit unzählbar vielen Teelichtern und Kerzen beleuchteten Altar gelegt wird. Am Kreuz kniend konnte jeder Teilnehmer seine Anliegen vor Gott bringen. Es ist dies sicher der innigste und spirituellste Moment der Feier. Während des gesamten Gottesdienstes wurde der Dom nur von den Kerzen, die jedem Besucher zusammen mit dem Liedblatt beim Betreten des Doms ausgehändigt wurden, beleuchtet. Das so entstandene Lichtermeer erzeugte die der Feier eigene, unbeschreiblich schöne und friedliche Atmosphäre. Seit bald 20 Jahren ist die Fahrt nach Regensburg zur Nacht der Lichter an unserer Schule Tradition. Immer wieder lassen wir uns – Schülerinnen wie Lehrer – von der besonderen Stimmung, die die Feier im Dom umgibt, anstecken und können dabei etwas von dem Geist der Friedfertigkeit und Geschwisterlichkeit, so wie er in der Gemeinschaft von Taizé jährlich von tausenden junger Menschen erfahren wird, spüren. Viele unserer Zehntklässlerinnen haben angekündigt, dass sie auch nächstes Jahr wieder an der Fahrt zur Nacht der Lichter teilnehmen wollen. Dann jedoch bereits als Ehemalige!

(Leo Dörner)

 

  • NdL_17_18_1
  • NdL_17_18_2