Anja Bürzer ist Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs in St. Anna

Paulina Rappl und Laura Fuchs auf den Plätzen zwei und drei

 

 

Am 12.12.2017 fand an der Mädchenrealschule St. Anna der Schulentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels statt.

In den Wochen zuvor hatten die Deutschlehrerinnen der 6. Jahrgangsstufe, in der dieser Wettbewerb jährlich  durchgeführt wird, in ihren Klassen die jeweilige Klassensiegerin ermittelt.

Der Ablauf dieses Lesewettstreits, welcher der Leseförderung dienen soll, ist dabei genau festgelegt. Zuerst liest jede Teilnehmerin einen selbst gewählten Text, um dann ihr Können an einem unbekannten Text zu beweisen.

Im Klassenentscheid übernahmen die Mitschülerinnen das Jurorenamt und entschieden sich für Laura Fuchs, Theresa Meier und Paulina Rappl (6a), Anja Bürzer, Isabel Scheimer und Samira Seidl (6b) als beste Leserinnen. Aus dieser Gruppe musste nun  die Schulsiegerin gekürt werden, welche die Mädchenrealschule St. Anna beim Kreisentscheid vertreten wird.

Nach dem oben beschriebenen Reglement traten die sechs Mädchen mit ihren Klassenkameradinnen als Fans im Schlepptau vor einer Jury bestehend aus Frau Doris Eichinger, Frau Nicole Pollinger und Frau Gaby Schels (alle Mitglieder des Elternbeirats) gegeneinander an. Dabei konnte sich Anja Bürzer klar gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen.

Bei der Siegerehrung lobte Frau Eichinger die hervorragenden Leseleistungen aller Klassensiegerinnen und gratulierte Anja Bürzer zu ihrem Sieg. Des Weiteren wünschte sie ihr viel Glück für die nächste Runde. Die Plätze zwei und drei belegten Paulina Rappl und Laura Fuchs.

Die drei Siegerinnen erhielten als Preise Büchergutscheine, die der Elternbeirat gestiftet hat. Für diese großzügige Spende und auch für die Arbeit in der Jury bedankt sich die Fachschaft Deutsch recht herzlich.

 

 

 Lesewettbewerb 2      Lesewettbewerb 1