Unsere Lerncoaches stellen sich vor: Wer sind wir?

Wir - Frau Röhrl und Herr Dörner – unterrichten an unserer Schule die Fächer Englisch und Sport

bzw. Mathematik und Katholische Religionslehre. In den letzten Jahren haben wir beim katholischen Schulwerk eine Ausbildung zum Lerncoach

absolviert und so die Qualifikation erworben, als zertifizierte Lerncoaches für Realschulen zu arbeiten.

Durch Vertiefungskurse bilden wir uns regelmäßig fort und erweitern unser Coaching-Repertoire.

 

Lerncoaching:

Was ist das und was machen wir?

Beim Lerncoaching versuchen Coach und Schülerin bei Lernschwierigkeiten jeder Art gemeinsam

Lösungsideen und Strategien zu entwickeln, um den Lernerfolg positiv zu beeinflussen.

Bei unserer Arbeit leitet uns folgender Grundsatz: Jeder lernt zwar anders, aber jeder trägt die für

das erfolgreiche Lernen wichtigen Fähigkeiten in sich. Es gilt, diese zu entdecken und zu fördern!

Daher stehen die individuellen Bedürfnisse und Ziele des Lernenden beim Lerncoaching im Vordergrund.

Wir Coaches sehen uns als Begleiter eines Prozesses, bei dem es gilt, das Potential und die Ressourcen für effektives, erfolgreiches Lernen zu finden und zu fördern.

Wann ist Lerncoaching sinnvoll?

  • bei schlechten Ergebnissen trotz Lernens
  • bei mangelndem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  • bei übermäßiger Anspannung vor bzw. in Prüfungen und bei Prüfungsangst
  • bei Motivations- oder Konzentrationsschwierigkeiten
  • bei Problemen mit der Lernorganisation (Wie lerne ich richtig?)
  • bei konkreten Fragestellungen (z.B. Wie kann ich mir Vokabeln besser einprägen?)
  • bei Rechtschreibproblemen bei Verständnisproblemen, z.B. bei Sach- oder Textaufgaben

Was ist Lerncoaching nicht?

-  Nachhilfe (Dafür haben wir an unserer Schule Lerntutorinnen)

-  Lern- oder Verhaltenstherapie

-  Schullaufbahnberatung (Das ist Aufgabe der Beratungslehrkraft)

-  Vermittlung von „fertigen Lösungen“ und „todsicheren Rezepten“, denn die gibt es nicht!

Wie lang dauert eine Coaching-Sitzung?

Die Länge einer Sitzung und die nötige Anzahl an Sitzungen hängen von der jeweiligen Situation der Schülerin und der Tiefe des Problems ab.

Eine Sitzung kann zwischen 30 und 60 Minuten dauern. Je nach Fall sind zwischen 2 und 8

Sitzungen sinnvoll.

Wie läuft ein Lerncoaching ab?

Zunächst erhellen wir dein Problem und legen Ziele fest. Danach ermitteln wir deine Ressourcen (Was kann bzw. will ich an Zeit und Fähigkeiten investieren?) und beginnen, mit Hilfe geeigneter

Veränderungstechniken in kleinen Lösungsschritten den Weg zum Ziel zu beschreiten.

Lerncoaching ist an unserer Schule für Dich natürlich kostenfrei!

Du musst jedoch Zeit investieren – Zeit, die gut für Deine Zukunft angelegt ist.

Und Du musst bereit sein, etwas zu verändern!

Übrigens: Alles, was im Coaching zur Sprache kommt, ist vertraulich und findet in einem

geschützten Rahmen statt. Lerncoaching geschieht nicht „zwischendurch auf dem Schulgang“.

Wie bekomme ich einen Termin?

Ganz einfach: Sprich uns an! Dann vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch und schon kann`s losgehen!

Wir freuen uns darauf, mit dir zu arbeiten.

Andrea Röhrl & Leo Dörner, zertifizierte Lerncoaches