friedvolle Atmosphäre

bei spirituellem Kerzenlicht

 

Die Fahrt zur Nacht der Lichter ist an unsere Schule bereits Tradition.

Seit über 20 Jahren nehmen wir mit stetig steigender Teilnehmerzahl an dieser Lichterfeier teil und lassen uns von der besonderen Stimmung, die die Feier im Dom umgibt, immer wieder anstecken.
So können auch die Schülerinnen, die nicht an der jährlich um Pfingsten von unserer Schule angebotenen Fahrt nach Taizé teilnehmen, in der Heimat ein bisschen von dem Geist der Friedfertigkeit und Geschwisterlichkeit, wie er in der Gemeinschaft von Taizé praktiziert wird, spüren.

Am frühen Abend des 22.Novembers machten sich 59 Schülerinnen begleitet von Sr. Brigitta und Herrn Dörner auf den Weg nach Regensburg zur Nacht der
Lichter im Dom St. Peter. Auch zwei Mütter sowie eine ehemalige Schülerin begleiteten unsere Gruppe.

  • NdL2019_1
  • NdL2019_2
  • NdL2019_3
  • NdL2019_4
  • NdL2019_5
  • NdL2019_6

 

Die 90-minütige Feier im Regensburger Dom ähnelte einem Abendgebet, wie es in der Gemeinschaft von Taizé dort zusammen mit den Tausenden Besuchern und jungen Gläubigen jeden Tag abgehalten wird.
Typische Elemente sind z.B. die sich immer wiederholenden Gesänge, von verschiedenen Teilnehmern vorgetragene Bibeltexte, Impulse und Fürbitten
sowie eine sieben Minuten dauernde Zeit der Stille.
Während der gesamten Feier wurde das Gotteshaus nur von den Kerzen, die jedem Besucher zusammen mit dem Liedblatt beim Betreten des Doms ausgehändigt wurden, beleuchtet. Dieses Lichtermeer erzeugte die der Feier eigene friedliche Atmosphäre.
Höhepunkte des Abends war wie jedes Jahr die Möglichkeit zum stillen Gebet am Taizé-Kreuz, das vor den nur mit Kerzen beleuchteten Altar gelegt wurde.
Vor dem Kreuz kniend konnte jeder Gläubige seine persönlichen Anliegen vor
Gott bringen und im Stillen beten.
Es war dies der innigste und spirituellste Moment der Feier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.