Nachhaltigkeit fördern

Silberahorn an Schülerin Kerstin Mayer der 8. Klasse überreicht.

 

Der Silberahorn gilt z.B. neben der Esskastanie als Zukunftsbaum für Bayern in Zeiten der Klimaerwärmung. Im Garten von Biologielehrer Alfred Henneberger steht bereits ein Silberahorn, der sich 1985 aus einem Samen vom Kindergarten seiner Kinder entwickelt hat. Dieser Baum hat inzwischen eine Höhe von 18 Metern erreicht und einen Stammdurchmesser von 75 cm. Ein Samen hat es geschafft im Blumenbeet zu keimen und suchte nach 5 Jahren eine neue Besitzerin.
Der Silberahorn blüht bereits im Februar und gilt als ausgezeichneter Futterlieferant für Insekten.
Klimaschutz besteht nicht aus statistischen Berechnungen, sondern wird durch aktives Pflanzen von Bäumen erreicht. Kerstin wird dem Silberahorn ein neues Zuhause geben.

Wahlfächer

WIR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.